Ab 10.01.2022: Drei Schnelltests pro Woche – für alle Personen an der Schule – auch für geimpfte Lehrkräfte und Kinder …. so geht es für unsere Schüler*innen ab dem 20.09.2021 weiter.

Ab 10.01.2022: Drei Schnelltests pro Woche – für alle Personen an der Schule – auch für geimpfte Lehrkräfte und Kinder …. so geht es für unsere Schüler*innen ab dem 20.09.2021 weiter.

Die Landesregierung in NRW hat entschieden, dass ab dem 10.01.2022 an 3 Tagen in der Woche alle Personen, die in der Schule arbeiten und alle Kinder – unabhängig davon, ob sie geimpft oder genesen sind getestet werden. Alle Kinder, die die Selbsttests unter Aufsicht der Lehrkräfte durchführen, weisen damit nach, dass sie auch außerhalb der Schule an Angeboten (z.B. Schwimmbad, Zoo…) teilnehmen dürfen, ohne einen weiteren Test vorlegen zu müssen.

Die Maskenpflicht besteht im Schulgebäude und im Unterricht (auch in der Sporthalle) weiter. Auf dem Schulhof muss keine Maske getragen werden – wenn der Abstand eingehalten werden kann.

Wichtig beleibt auch, dass Eltern der Zutritt zur Schule (z.B. für Sitzungen der Mitwirkungsgremien oder Elterngespräche) nur gestattet ist, wenn sie geimpft, genesen oder aktuell getestet sind.

Die Testfrequenz (3 statt 2 Tests) wurde erhöht, da in Zukunft (wenn die Rechtsverordnung erlassen ist) nur nachweislich infizierte Kinder eine Quarantäneauflage erhalten. Sitznachbarn oder gar ganze Klassen sollen nicht mehr in eine vorsorgliche Quarantäne gehen. Über Ausnahmen zu dieser Regelung entscheidet das Gesundheitsamt. Mit diesen Ausnahmen kann gerechnet werden, wenn besondere Umstände auftreten – z.B. mehrere positive Fälle in einer Klasse. Die Entscheidung trifft immer das Gesundheitsamt und nicht die Schule.

Zur weiteren Info hier die offizielle Mitteilung des Schulministeriums:

https://www.schulministerium.nrw/06012022-schulstart-mit-anpassung-der-teststrategie-nach-den-weihnachtsferien

 <<<<<<<<<< Ende der SchulMail des MSB NRW <<<<<<<<<<