Lockdown bis Ende Januar – kein Präsenzunterricht in diesem Monat! Der Distanzunterricht startet Mittwoch, 13.1.2021 – Betreuung der Kinder in der Schule nur im Notfall!!

Lockdown bis Ende Januar – kein Präsenzunterricht in diesem Monat! Der Distanzunterricht startet Mittwoch, 13.1.2021 – Betreuung der Kinder in der Schule nur im Notfall!!

Sehr geehrte Eltern,

der Landesregierung NRW und dem Schulministerin ist es sehr schwer gefallen, den Präsenzunterricht für den gesamten Januar und für alle Schulstufen abzusagen. Die Sorge um eine ansteckendere Virusmutation veranlasst die Landesregierung hier nach Empfehlungen der Wissenschaft besondere Kontaktbeschränkungen zu sichern. Dies geht nur dadurch, dass sich Kinder auch in der Schule nicht begegnen.

Wir starten mit dem Homeschooling ab Mittwoch, 13.1.2021. Unsere Lehrkräfte sind bereits dabei, alles Notwendige vorzubereiten. Die Jahrgangsteams entscheiden, welche Form des Homeschoolings angeboten werden. Dies können sowohl digitale als auch analoge Angebote sein – also z. B. Videokonferenzen ebenso wie Arbeitsblätter, die zusammengestellt werden und abgeholt werden müssen. Seien Sie sicher, dass wir uns darum bemühen, Material anzubieten, mit dem alle Schülerinnen und Schüler angemessen arbeiten können.

Nur wenn es gar keine Möglichkeit gibt, dass ein Kind zuhause betreut werden kann, gibt es die Möglichkeit (für Kinder der 5. und 6. Klassen) die Notbetreuung zu nutzen. Das Schulministerium schreibt dazu:

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information in geeigneter Weise an die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler weitergeben. 

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (das Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt). Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt. Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt…..

Eltern, die die Notbetreuung für ihr Kind nutzen wollen, müssen eine entsprechende Erklärung einreichen. Bitte informieren Sie uns per Mail (direkt an die Schule oder an den jew. Klassenlehrer) wenn Sie das Angebot nutzen müssen.

Am Dienstag, 12.1.2021 habe ich alle Klassenpfelgschaftsvorsitzenden und ihre jeweiligen Vertreter zu einer digitalen Konferenz um 19.00 Uhr eingeladen. Hier können wir uns austauschen und auch Fragen der Eltern beantworten.

Wir wünschen uns sehr, dass wir gemeinsam mit Ihnen als Eltern die Zeit für Ihre Kinder gut gestalten können und hoffen, dass wir möglichst schnell zum Präsenzunterricht zurückfinden können. Für Ihre Unterstützung und Kooperation an dieser Stelle herzlichen Dank!

Viele Grüße

Susanne Bender, Schulleiterin