Aktuelle Corona Infektion an unserer Schule…. (Klasse 7a) Stand 25.11.2020

Aktuelle Corona Infektion an unserer Schule…. (Klasse 7a) Stand 25.11.2020

Wie ist der aktuelle Stand – welche Personen wurden positiv auf Corvid 19 getestet – was wurde bisher veranlasst – Stand: Mittwoch, 25.11.2020

Für die Schüler der Klasse 7a wurde ab Sonntag, 15.11.2020 eine Quarantäne angeordnet, da 2 Kinder der Klasse positiv getestet worden sind. Am 18.11. wurden alle Schüler der Klasse getestet – leider gab es auch hier 2 Kinder, deren Test positiv ausfiel. Daher wurde die Quarantäne, die bis zum 23.11. festgelegt war, bis zum 27.11.2020 verlängert. Einzige Ausnahme – die Quarantäne für die beiden Schüler, die zuerst positiv getestet worden sind – wurde aufgehoben.

Aus Sicherheitsgründen haben sich 2 Schüler der Klassen 7c und 7d auch in Quarantäne begeben, da sie engeren Kontakt zu den neu positiv getesteten hatten. Auch diese Quarantäne gilt bis zum 27.11.2020.

5 Lehrkräfte wurden ebenfalls getestet. Alle Tests waren negativ. Für eine Lehrkraft wurde Quarantäne durch das Gesundheitsamt angeordnet.

Wie gehen wir vor, wenn uns eine infizierte Person aus unserer Schulgemeinde gemeldet wird?

Erfahren wir, dass ein Kind oder eine andere Person unserer Schulgemeinde positiv getestet wurde, beginnen wir sofort mit der Kontaktnachverfolgung und melden die Kontaktpersonen an das Gesundheitsamt. Alle engen Kontaktpersonen werden dann sofort nach Hause in Quarantäne geschickt, d.h. die Eltern werden informiert und die Kinder werden nach Hause entlassen. Alle Entscheidungen über eine Quarantäne oder der sogenannten „Absonderung“ liegen beim Gesundheitsamt.

Alle Lehrkräfte, die die jeweilige Lerngruppe unterrichtet haben, geben dann auch an, ob sie selbst Abstands- und Hygieneregeln eingehalten haben.. Diese Informationen geben wir dem Gesundheitsamt weiter.

Die Eltern, deren Kind nicht in Quarantäne gehen muss, erhalten ein Informationsschreiben, dass die jeweilige Klassenlehrkraft verteilt.

Das Gesundheitsamt wird die Kinder, die engeren Kontakt hatten, testen und wird eine Quarantäne aussprechen. Alle Kinder, die keinen engen Kontakt zu einem infizierten Kind hatten und alle Hygienebedingungen eingehalten haben, waren keinem erhöhten Risiko ausgesetzt, sich anzustecken und werden daher auch nicht getestet. So die Aussage des Gesundheitsamtes.

Wir müssen aktuell in jedem Fall feststellen, dass auch unsere positiv getesteten Kinder typische Symptome zeigen. Glücklicherweise kann man in keinem Fall bisher von einem schweren Verlauf sprechen. Wir hoffen, dass es dabei bleibt. Gleichzeitig soll das aber auch deutlich machen, dass wir uns in jedem Fall in der Schule mit der größtmöglichen Sicherheit begegnen müssen.

Wir werden daher weiter besonders auf die Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsregeln achten. Ggf. werden wir Kinder auch vom Schulbesuch ausschließen, die sich nicht an diese Regeln halten. Dies ist für den Schutz ALLER Personen an unserer Schule wichtig!

.