Umsetzung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Umsetzung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Der sichere Schulbesuch steht im Zentrum aller Bemühungen, wenn die Schule jetzt nach den Sommerferien für unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5,6 und 7 wieder startet. Wir haben verschiedene Maßnahmen vereinbart, um folgende Ziele zu erreichen:

  • Sicherung des größtmöglichen Schutzes der Gesundheit von Kindern und schulischen Beschäftigten
  • Herstellung eines sicheren, verbindlichen Rahmens für alle Schülerinnen und Schüler
  • Abdeckung des Regelunterrichts
  • Ausbau und Einüben des Lernens auf Distanz

Unsere Regelungen entsprechen den gesetzlichen Vorgaben. Diese Reglungen passen wir regelmäßig an.

Die aktuellen Regeln gelten seit dem 08.08.2020

Die Übersicht kann [HIER] auch als PDF abgerufen werden.

 

 

 

Maßnahme

Ausführung

Verantwortlicher

Quarantänepflicht oder negativer Test bei Rückreise aus Risikogebieten, die weniger als 14 Tage zurückliegt

Lehrkräften überprüfen eigene Situation und leiten ggf entsprechende Maßnahmen (Quarantäne, Test) ein

Ermittlung von Schülern – ggf Quarantäne von Schülern ohne negativen Test, sofern die Rückkehr aus einem Risikogebiet weniger als 14 Tage zurückliegt – evtl Ausschluss vom Präsenzunterricht (Lernen auf Distanz tritt an die Stelle!)

Info durch SL

 

Befragung der Kinder durch KL – Dokumentation der Reiseländer –

Schulpflicht besteht – vorerkrankte Schüler bzw Schüler die im Haushalt mit einer gefährdeten Person leben, können ggf vom Päsenz- aber nicht vom Distanzunterricht befreit werden.

Antrag der Eltern notwendig, ggf ärztl. Attest

KL informiert immer SL

Möglichkeit von Corona-Tests für Schulpersonal – ungerade Woche über Hausarzt

vgl Schulmail mit Vordruck vom 3.8.20

Jeder für sich persönlich nach eigener Einschätzung

 

Nutzung der Corona-Warn-App wird empfohlen – auch für SuS, Eltern etc.

Keine Teilnahme am Unterricht, wenn Kinder Krankheitsymptome zeigen (wird ggf verändert, konkretisiert) – immer mit vorheriger Info an Eltern!!

Bei Schnupfen 24 Stunden Schulbesuch aussetzen – nur wenn innerhalb der 24 Stunden keine weiteren Symptome auftreten kann der Schulbesuch wieder aufgenommen werden

Eltern erst informieren

Kind abholen lassen, bzw. mit

Einverständnis der Eltern nach Hause entlassen

alle Lerhkräfte

Maskenpflicht

Grundsätzliche Pflicht zum Tragen von Masken mind. bis zum 31.08.20 (Verordnung MSB !!)

Auf dem Schulgelände, in allen Gängen und auch im Unterricht besteht eine Maskenpflicht für alle Personen – auch im Lehrerzimmer/Teamraum etc. Lehrkräfte können im Unterrichtsraum die Maske absetzen, wenn der Abstand zu allen Schülern mind. 1,5 Meter beträgt. Schüler könnten Sie absetzen, wenn dieser Abstand ebenfalls gesichert ist.

 

Hinweis auf Maskenpflicht im Bus!!!

Alle Lehrkräfte

 

Eltern sind verpflichtet für Kinder Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung zu stellen. Schulen halten Notration vor (Kosten tragen die Eltern)

 

Lehrkräfte informieren über hiegienisch einwandfreien Umgang mit den Masken

 

Ausnahme nur mit ärztl. Attest

Versetzter Unterrichtsbeginn/ U-ende , auch um zu volle Busse zu vermeiden.

Lehrer holen die Schüler an den jeweiligen Aufstellplätzen ab

Jg 5. 7.45 Uhr – 12.15 Uhr

Jg 6 8.15 Uhr – 12.45 Uhr

Jg 7 8.30 Uhr – 13.00 Uhr

Aktuell zuständige Lehrkraft

Markierungen a,b,c,d,e,f auf dem Schulhof

Information und Unterweisung der 👨🎓 Schülerinnen und Schüler

Gesamte Klasse wird ohne Abstand unterrichtet

keine Kontakt zu anderen Klassen (mit Ausnahmen: Diff-Unterricht, Begabtenförderung), da als Sicherheitsmaßnahme nicht mehr notwendig.

Feste Sitzplätze – Dokumentation der Sitzplätze

Regeln werden wiederholt besprochen und im Klassenraum visualisiert

Positive Vermittlung!

Dokumentation durch KL – kein Platztausch durch FL!!

🤚 Handhygiene

Waschen der Hände – wenn nicht möglich desinfizieren der Hände.

Grundsätzlich wird das Händewaschen durch das Händedesinfizieren ersetzt!

Vor oder bei Betreten des Gebäudes können sich Schüler die Hände desinfizieren

 

KL stellen sicher, dass Desinfektionsmittel im Klassenraum vorhanden sind, ggf sollen die Kinder die Möglichkeit haben, sich die Hände bereits auf dem Schulhof zu desinfizieren. Jew. Lehrkraft stellt sicher, dass D-mittel am Ende des Unterrichtstages unter Verschluss kommt!

Verantwortung der jew. Lehrkraft

Klassen bleiben „unter sich“

 

Integrierte Pause, d.h. Lehrkraft geht mit den Kindern in die Pause

zuständige Lehrkraft ( Schülerpause ist Arbeitszeit)

Schulsozialarbeit unterstützen Pausenaufsicht

 

Einsatz der Lehrkräfte

Wenn möglich immer nur in einem Jahrgang und in so wenig Lerngruppen wie möglich

SL

Dokumentation der Schüler-Anwesenheit👨👧👦

Jedes Kind hat einen festen Sitzplatz.

Keine Wechsel – wenn doch nötig nach Absprache mit KL

 

Penible Dokumentation im Klassenbuch oder Kursheft

jew, Lehrkraft, KL kontrolliert bzw. hält nach auch im Tagesverlauf für jede Stunde fest.

Kioskbetrieb 🥨

ab 17.08.20

Zeitversetzt Jahrgangsweise, innerhalb der Jahrgänge stehen Kinder einer Klasse in der Warteschlange… erst dann folgen Kinder der nächsten Klasse

Händedesinfektion vor Eingang in die Mensa

alle Lehrkräfte eines Jahrgangs, Klassen werden von jew. Lehrkraft in die Mensa begleitet

Mittagessen 🍽 🍱

voraus. ab 24.8.

Angebot ggf am Ende des Vormittags – fester Tisch in der Mensa pro Klasse (durch zeitversetztes Ende auch möglich) Schüler verlassen nach der Essenseinnahme das Schulgebäude selbstständig

Einrichtung einer Aufsicht/Begleitung durch Ganztagsaufsicht/Lehrkraft

Unterricht auf Distanz👩💻🧑💻

Schüler, die in Quarantäne sind, erhalten Distanzunterricht

Lernzeiten werden als Lernen auf Distanz organisiert – auch zur Vorbereitung auf evtl Lockdown

Digitaler Distanzunterricht wird erteilt, wenn technische Ausstattung gewährleistet ist

Eingesetzte Lerhkräfte

Digitale Endgeräte für Lehrkräfte und Schüler

Land sichert Finanzierung für Lehrkräfte und für Schüler. Geräte sind im Besitz der Schulträger und werden zur Verfügung gestellt – Schüler müssen Bedürftigkeit nachweisen

 

Zusätzliche Förderstunde zum Kompensation des Unterrichtsausfalls während Lockdown von März bis Mai

Im Stundenplan vermerkt

Eingesetzte Fachlehrer

Sportunterricht

kein Kontaktsport

Sport bis zu den Herbstferien im Freien

Schulträger stellt sicher, ob Sporthalle ausreichend belüftet werden kann

Handhygiene nach dem Sp-U wichtig

 

 

Musikunterricht/ Singen

kein Singen in geschlossenen Räumen

 

Übermittagbetreuung für Schüler aus 5 und 6

Eltern können ihre Kinder anmelden, wenn der Bedarf Mo, Mi, und Fr. und ggf auch Di von ihnen beantragt wird

Abfrage durch SL über KL an die Eltern

Ganztags-Kräfte

Schulsozialarbeit

Lernzeiten 🏫

Innerhalb des „Lernen auf Distanz“

 

Unterricht in gemischten Gruppen (z.B. Diff-Fach)

Anwesenheit immer dokumentieren!!!

Auch in Betreuungsgruppen immer dokumentieren und mind. 4 Wochen verwahren

Fachlehrer

Ganztagsbetreuung

Einsatz von Unterrichtsmethoden

Alle Methoden können im Klassenraum eingesetzt werden, wenn die Maske getragen wird oder der Mindestabstand einzuhalten ist- Keine! Beschränkung auf Frontalunterricht

Nutzung der Lernstation i.d.R nicht möglich, da Aufsicht fehlt und Maskenpflicht nicht überprüft werden kann

Alle Lehrkräfte

GFR

 

Absprache zw. GFR und Lerhkraft

Lüftung der Räume

Regelmäßig mögl. alle15- 30 min. sicherstellen – Schüler dürfen sich nicht an den geöffneten Fenstern aufhalten

Unterweisung der Schüler durch KL und Lerhkraf

Unterrichtsende

Begleitung der Schüler auf den Schulhof… Haltestellenaufsicht

Haltestellenaufsicht beendet ggf den Unterricht so frühzeitig, dass sichergestellt ist, dass die Aufsicht (in Begleitung der eigenen Lerngruppe) pünktlich beginnen kann –

keine Lerngruppe wird zu früh entlassen, da sonst Aufsicht nicht gewährleistet ist

Gong ist ausgesetzt

 

Beachten der Anfangs- und Endzeiten durch jew. L-kräfte

Dokumentation Kontakte zu Kollegen

Alte Dokumentationen bitte vernichten (da älter als 2 Wochen) Neue Dokumentation bitte wieder führen – auch Kontakte zu anderen (schulfremden) Personen festhalten

 

Jede Lehrkraft, Vordruck verwenden, im JG-Raum verwahren

Persönliche Hygiene

Schüler werden unterwiesen

Lehrkräfte beachten diese auch für sich persönlich – dazu werden beim Betreten des Schulgebäudes Hände desinfiziert. Arbeitsplätze z.B PC oder Kopierer werden ebenfalls desinfiziert

Jede Lehrkraft