Begabtenförderung BrainStorming

BrainStorming

Parallel zum Regelunterricht findet die Begabtenförderung BrainStorming statt. BrainStorming bietet intensiven naturwissenschaftlichen Unterricht in kleinen Gruppen. Thematisch wird das behandelt, was die Gruppe interessiert, z.B. schwarze Löcher, Schall, Licht, Atome… warum, wieso, weshalb… und ist das überhaupt sicher bewiesen?


Die intellektuell besonders begabten Schüler weichen vom Durchschnitt stark ab. In den BrainStorming Gruppen kommen sie in den Genuss unter ihresgleichen und damit „normal“ zu sein. Kreative Lösungsansätze, Gedankenexperimente, Wortspiele, komplexe Fragen und abstrakte Diskussionen haben hier Raum. Die Schüler sollen ihre intellektuellen Fähigkeiten entdecken, erfahren und gebrauchen. Die Freude daran und das Staunen darüber sind bei BrainStorming wichtiger als das Erbringen von Leistung. 

Gedankengänge, typisch BrainStorming, typisch „outside of the box“…

„Was passiert, wenn ich mit dem Stift auf den Tisch klopfe? Warum kannst du das hören?“

„Sie versetzen die Luft in Schwingung!“ (Jan, 5c)

„Sehe ich die Tafel? Wie können meine Augen sie wahrnehmen?“

„Wir sehen die Reflexion des Lichts.“ (Marvin, 5b)

„Die Sonne ist in der Mitte des Sonnensystems.“

„Woher wissen wir das? Ist das sicher?“ (Lenny, 5c)